Volltextsuche auf: https://www.bsrottenburg.de

Aktuelles

Corona-Lektüren: Janne Teller "Nichts"


Wir erinnern uns: Am 16. März wurde bis auf die News im Fernsehen so ziemlich alles abgesagt und die soziale Distanz hielt plötzlich Einzug in unser Leben. Jeder wurde mehr oder weniger auf sich selbst, auf die Familie und auf die eigenen vier Wände zurückgeworfen.

Zwischen den sich auflösenden Strukturen schimmerte dann aber irgendwann auch die Frage nach dem Sinn hervor. Tellers Roman "Nichts: Was im Leben wichtig ist" greift diese Frage auf eine provozierende und drastische Art auf.

Die Analyse und Deutung, die Fragen und Leseerfahrungen der Schüler*innen sind in spannende und aufschlussreiche Rezensionen eingeflossen. Wir möchten zwei von ihnen, die von Sinem Noyan (Lob) und Julian Heberle (Verriss), hier vorstellen:

Sinem Noyan
Julian Heberle

Foto Startseite, Buch: ©Pexels - pixabay.com
Nach Oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK